Gefäßtherapie mit BEMER-Geräten: Wie funktioniert diese Therapie?

Gefäßtherapie mit BEMER-Geräten ist eine wirksame Therapie-Option – auch für Nichtsportler, die begleitend eingesetzt wird.

Mithilfe elektromagnetisch übertragener Stimulationssignale (die Übertragung erfolgt über Kontakt mit der Auflage, siehe Abbildung) werden die Pumpbewegungen der kleinsten Blutgefässe stimuliert (Mikrozirkulation*). Damit kann sich der Blutfluss im Bereich dieser Blutgefässe normalisieren. Die Körperzellen werden wieder besser versorgt.
Durch den Einsatz der Physikalischen Gefässtherapie BEMER können Regenerationsprozesse von Sportverletzungen (Zerrungen, Verstauchungen, Muskelrisse, Bänderrisse etc.) verkürzt, aber auch vorgebeugt werden. Und: Die Reaktionsfähigkeit bzw. Steigerung der Belastungsintensität im Alter wird gestärkt.

*Mikrozirkulation: Die Durchblutung ist das Versorungssystem des menschlichen Körpers. Sie versorgt das Gewebe und die Organe mit Nährstoffen und Sauerstoff. Gleichzeitig werden entstandene Abfallprodukte abtransportiert und entsorgt. 75% dieses Vorgangs findet in den kleinsten Blutgefässen statt – die sogenannte Mikrozirkulation.
Bem
BEMER Gefäßtherapie

15,00 €

max. 15 MINUTEN